MEDITATION FÜR ANFÄNGER

Meditation bedeutet im Grunde nichts anderes, als sich Zeit für sich selbst zu nehmen und einige Minuten lang aufmerksam nach innen zu schauen. Regelmäßiges Meditieren entspannt, macht zufriedener, reduziert Stresssymptome und verbessert die Konzentrationsfähigkeit. Möchten Sie klarer denken, sich selbst besser kennenlernen und gelassener werden? Probieren Sie es mit einer einfachen Atemübung aus:

 

Suchen Sie sich einen ruhigen Platz und machen Sie es sich bequem. Ihre Kleidung sollte Sie nicht einengen. Stellen Sie sich einen Wecker auf 10 Minuten. Richten Sie Ihre Wirbelsäule auf und setzen Sie sich gerade hin und legen Sie Ihre Hände auf die Knie. Schließen Sie die Augen und atmen Sie langsam tief ein und wieder aus. Beobachten sie Ihren Atem, spüren Sie, wie er durch die Nase einströmt, die Lungen weitet, sanft den Brustkorb dehnt und über den Rachen durch den Mund flüsternd wieder nach außen strömt. Wenn Ihre Gedanken abdriften, kehren Sie immer wieder zur Beobachtung Ihres Atems zurück. Es ist ganz normal, dass während des Meditierens Gedanken und Bilder im Kopf auftauchen, die erst wieder ausgeblendet werden müssen. Kehren Sie wieder zum Atem zurück und bleiben Sie dabei. So lange, bis der Wecker läutet.

 

Ist doch ganz einfach, oder? Steigen Sie für einen Moment aus dem Alltag aus und fangen Sie an, auf eine Reise nach Innen zu gehen. Denken Sie nicht über Meditation nach, meditieren Sie einfach. Suchen Sie sich einen ruhigen Platz ….

 

zurück zu Geist und Seele>>

Brautinfo.at

brautinfo.at

SHARE
Preferenza
Lebe Bewusst
Tanzschule Chris
Hotel Larimar
Newsletter
Hochzeitsmesse TRAU DICH