Augenringe entstehen aus vielerlei Gründen. Die Haut unter den Augen ist sehr dünn, Fettgewebe ist kaum nicht vorhanden, deswegen scheinen die Blutgefäße ohnehin immer ein wenig durch. Bei viel Stress oder wenig Schlaf können sich die Blutgefäße verändern und werden dadurch sichtbarer. Gelb-bräunlich zeigen  sich Augenringe aufgrund altersbedingter Pigmentierung der Haut. Haut-Pigmentveränderungen entstehen aber auch durch zu viel Sonne und ebenso kann ein Mineralstoff- oder Vitaminmangel die Ursache für eine Verfärbung der Haut unter den Augen sein. Auch durch Rauchen fließt das Blut langsamer, was Rauchern in der Regel eine dunklere Augenpartie als Nichtrauchern beschert.

 

Diese Tipps helfen gegen Augenringe:

 

  • Gurkenscheiben sind sehr gut geeignet, um den Schatten unter den Augen den Kampf anzusagen. Sie kühlen und versorgen die Haut mit wohltuender Feuchtigkeit.
  • Koffeinhaltige Cremes, Roll-Ons oder Fluids wirken schnell, da diese die Durchblutung anregen. Die Blutfließgeschwindigkeit erhöht sich, die Blutgefäße ziehen sich dadurch zusammen und die Augenschatten werden deutlich vermindert.
  • Ein bewährtes Hausmittel sind Teebeutel: Schwarz- oder Kamillentee kurz aufbrühen, abkühlen lassen und dann ein paar Minuten auf die geschlossenen Augen legen.
  • Löffel kühlen: wenn die Nacht einmal zu lang ist und die Augen verschwollen mit dunklen Augenringen ein eindeutiges Zeichen dafür sind, helfen gekühlte Löffel. Dafür werden zwei Teelöffel im Kühlschrank abgekühlt udn danach für ein paar Minuten auf die geschlossenen Augen gedrückt. Schnell verschwinden die Augenringe, denn die Blutgefäße ziehen sich zusammen.
  • Kühlmasken oder Pads sind eine hervorragende Alternative zu den gekühlten Löffeln. Die mit Gel gefüllten Marsken legen Sie einfach in den Kühlschrank und legen Sie bei Bedarf eine Viertelstunde auf Ihre Augen.
  • Gegen unliebsame Pigmentveränderungen der Haut unter den Augen erhalten Sie in den Drogermärkten pflegenede Augencremes oder Fluid mit dem Wirkstoff Vitamin A.

 

Gesunder Lebensstil

Das beste Mittel gegen Augenringe ist eine gesunde Lebensweise. Ernähren Sie sich vitaminreich, essen Sie viel Gemüse und Obst. Trinken Sie ausreichend Wasser, denn Flüssigkeit wirkt unterstützend bei der Entgiftung des Organismus und polstert zudem die Haut auf, feine Äderchen sieht man nicht mehr so deutlich. Treiben Sie Sport an der frischen Luft, Sauerstoff ist unerlässlich für eine gesunde, schöne Haut. Kommt der Sauerstoff in die Lungen und danach ins Blut, steigert sich die Blutsättigung, die Blutgefäße schimmern nicht so sichtbar durch Ihre Haut. Und last but not least: geügend Schlaf wirkt sich absolut positiv auf die lästigen Schatten unter den Augen aus, denn im Schlaf gleicht sich der Sauerstoffhaushalt aus und die Blutgefäße regenerieren sich.

Kosmetische Hilfe

Kommt es trotz gesunder Ernährung und Bewegung an der frischen Luft doch einmal zu Augenringen, die Partynacht dauerte einfach zu lang, dann verwenden Sie einen deckenden und feuchtigkeitsspendenden Concealer - das ist dann Ihr kleines Schönheitsgheimnis.

 

Brautinfo.at

brautinfo.at

SHARE
Newsletter
Dein Coach
Hotel Larimar
Durex
Stadt Wien.at
Mitgiftler - Das Autorenportal